BESENREISER ENTFERNEN: HAUTÄRZTIN LINZ

Besenreiser entfernen Arzt

Es sind diese typischen rötlich-blauen Verfärbungen auf der Haut, die das ästhetische Befinden stören. Kleine Äderchen, die feinen Ästen gleich, unter der Haut auf Beinen, Schenkel, Händen durchschimmern.

Besenreiser entfernen in Linz – störenden Schönheitsmakel nachhaltig entfernen

Obwohl sie grundsätzlich ohne sonstige Beschwerden verlaufen, werden sie als Makel empfunden und können das Wohlbefinden stark stören.

Das können Sie in diesem Artikel nachlesen:

Was sind Besenreiser eigentlich?

Besenreiser entfernen bei Hautarzt in LinzBesenreiser machen sich, mehrheitlich bei Frauen, auf den Beinen bemerkbar. Es sind rötlich-blaue, feine Äderchen, die durch die Haut schimmern. Diese Verästelungen ähneln Reisigbündeln, daher der Name: BesenreiserSie können durch Veranlagung oder Folge eines Blutstaus in den Venen sein – Durch permanenten Druck auf die feinen Adern verlieren sie mit der Zeit ihre Elastizität. Auftreten können Besenreiser im Gesicht – vor allem an Wangen und Nase, an den Beinen bzw. der Wade oder den Oberschenkeln etc.

Manchmal treten sie auch großflächig auf und haben dann das Aussehen von blauen Flecken, wie man sie von Stoßverletzungen kennt.

Aus medizinischer Sicht werden sie als unbedenklich eingestuft, die ästhetische Komponente verursacht da schon mehr Probleme.

Besenreiser tauchen meistens an der Innenseite der Ober- und Unterschenkel auf. Da der Grund auch in einer Bindegewebeschwäche liegen kann, sind deutlich mehr Frauen, als Männer betroffen.

Als Fachärztin für Dermatologie in Linz mit Spezialisierung auf Besenreiser, bin ich in meiner Praxis mit dieser störenden Form der Krampfadern oft konfrontiert.

Falls Sie bereits jetzt konkrete Fragen haben, können Sie gerne telefonisch einen Beratungstermin in meiner Praxis in Linz vereinbaren: Rufen Sie uns an unter +43 732 794633 oder schreiben Sie gerne an dr.ruth@sandhofer.at

Wie kann man Besenreiser nachhaltig entfernen?

Bevor die Entscheidung über die Form der Behandlung getroffen wird, ist eine umfassende Anamnese und Patientengespräch erforderlich. Das hat unter anderem den Zweck die Ursachen zu ermitteln und tiefergehende Störungen (bspw. Krampfadern) auszuschließen.

In meiner Praxis biete ich zwei Verfahren an, mit denen diese lästigen Schönheitsmakel nachhaltig beseitigt werden können. Beide Verfahren sind zur besseren Wirkung auch zu kombinieren:

  • ND:YAG-Laser: bei dem Gerät handelt es sich um Laser-Technik der jüngsten Generation. Ein Laser – hochenergetisch, gebündeltes Licht – verödet die Blutgefäße ohne Verletzung der Hautoberfläche. Die Behandlung ist so gut wie schmerzfrei. Mit diesem Laser ist die Behandlung ganzjährig möglich, bereits nach der dritten Behandlung ist der Erfolg sichtbar. In der Regel sind drei bis sechs Sitzungen zu empfehlen.

  • Wenn bereits tieferliegende Venen betroffen sind, kommt die „Schaumverödung“ zum Einsatz. Sklerosierung, so der medizinische Begriff für Verödung, ersetzt so manche langwierige Operation. Bei der Verödung wird das Sklerosierungsmittel mittels feiner Injektionsnadeln eingebracht, der Schaum verteilt sich gleichmäßig im Gefäß. Im Anschluss müssen für einige Tage Kompressionsverbände (Stützstrümpfe, Bandagen) getragen werden. Auch aus diesem Grund sind Verödungen eher in der kalten Jahreszeit zu empfehlen.

Warum tauchen Besenreiser auf - was ist die Ursache?

Im Wesentlichen liegen ihnen die gleichen Ursachen zugrunde, wie den bekannten Krampfadern an den Hauptvenen. Die Entstehung kann genetisch bedingt sein, aber auch in einer Schwächung des Bindegewebes liegen.

Es liegt immer daran, dass Blut in seinem Fluss gestoppt oder gebremst wird, es versackt. Der Stau wird in den kleinsten Venen unter der Haut sichtbar. Das hat nicht unbedingt negative Auswirkungen auf die Durchblutung, ästhetisch störend ist dieser Effekt mit Sicherheit.

Gesunde Venen haben neben einer schlechten Veranlagung mehrere Feinde: Begünstigend auf die Bildung von Besenreisern wirken Alkohol, Nikotin, auch eine Schwangerschaft kann Besenreiser hervorbringen.

Sind Besenreiser nur auf die Beine beschränkt?

Sie finden sich in seltenen Fällen auch im Gesicht, auf Armen und Händen (besonders am Handrücken). Dabei handelt es sich um erweiterte Kapillargefäße, die sich netzartig ausbreiten. Speziell die Bereiche der Nasenflügel und über dem Jochbein sind oft betroffen. Vielfach liegt die Ursache in einer Schwächung des Bindegewebes und ist weniger stauungsbedingt.

Wie kann man gegen Besenreiser vorbeugen?

Besenreiser entfernen bei Dermatologie LinzDie Entstehung von Besenreisern kann, neben der genetischen Disposition, eine Reihe anderer Ursachen haben, denn grundsätzlich sind sie nicht selbst die Erkrankung, sondern nur das Symptom einer tieferliegenden Störung.

  • Bluthochdruck (Hypertonie) kann zu diesen feinen Gefäßerweiterungen führen.

  • Übergewicht in Verbindung mit mangelnder Bewegung, langes Sitzen oder Liegen, behindert den Blutfluss.

  • Alkohol und Nikotin schädigen die Gefäßwände, machen sie poröser. Übermäßiger Genuss äußerst sich in Besenreisern im Gesicht (Nasenwand) oder an den Fingern oder Zehen.

  • In der Schwangerschaft stellt sich der Hormonhaushalt um, das Bindegewebe kann schlaffer werden, Wasser sammelt sich im Gewebe: Besenreiser entstehen.

  • Drastische Gewichtsreduzierung kann ebenfalls das Bindegewebe verändern / schwächen und die oberflächlichen Venen erweitern.

Die Diagnostik von Besenreisern hat viel mit dem Lebensstil zu tun.

Vereinbaren Sie einen Termin, bei dem, nach einer Anamnese, auf die aktuelle Situation eingegangen wird und Sie Empfehlungen zur Vermeidung / Entfernung von Besenreisern und Krampfadern bekommen: +43 732 794633 oder schreiben Sie gerne an dr.ruth@sandhofer.at

Ab welchem Alter können Besenreiser auftauchen?

In der Regel tauchen Besenreiser bei den Betroffenen ab dem 35. Lebensjahr auf (bei Frauen zum Teil früher). Vor allem bei genetischer Veranlagung spielt das Alter weniger eine Rolle. Ebenso ist die Neigung zu schwachem Bindegewebe oft schon in jungen Jahren vorhanden. Der Lebensstil in der Jugend (Alkohol, Nikotin, wenig Bewegung, Übergewicht) kann ein Auslöser für diese wenig ästhetische Ausprägung von beginnenden Venenproblemen sein.

Wann sollte ich wegen Besenreisern zum Hautarzt?

Die meisten kennen sie – rötlich, bläulich, lilafarbene Gefäßverzweigungen unter der Hautoberfläche. Normalerweise verursachen sie keine Schmerzen, Betroffene empfinden sie allerdings, gerade im Sommer, als störend. Stören Sie die Besenreiser beziehungsweise leiden Sie unter ihnen? Ein qualifizierter Hautarzt kann Sie umfassend und individuell über Ihre Behandlungsmöglichkeiten beraten - Wenn Besenreiser da sind und vorbeugen zu spät ist, können wir Ihre Besenreiser in Linz entfernen.

Welche Tipps gibt es bei Besenreisern?

  1. Trinken Sie viel Wasser – Dies hält das Blut dünnflüssig

  2. Machen Sie Sport – Besonders Treppensteigen, Spazieren und Walking sind gut.

  3. Machen Sie regelmäßig Venengymnastik – Einfache Übungen wie pumpende Bewegungen können Sie überall machen!

  4. Wechselduschen regen den Blutkreislauf an!

  5. Kühlen Sie Ihre Beine so oft wie möglich!

  6. Machen Sie eine Venenmessung eventuell Sonographie der Venen beim Arzt!

  7. Kontrollieren Sie Ihr Gewicht und schauen Sie gut auf Ihre Verdauung!

  8. Tragen Sie Kompressionsstrümpfe!

Was tun bei Besenreisern?Besenreiser entfernen in Linz

Besenreiser sind für Ihre Gesundheit nicht gefährlich. Wenn Sie diese aber stören, dann gibt es mehrere Möglichkeiten sie zu entfernen und auch ruhelose Beine zu behandeln. Wir können Ihre Besenreiser oder in weiterer Folge Krampfadern veröden, Lasern.– Wichtig ist: Wir können sie entfernen!

Wie kann man Besenreiser entfernen?

Vor der Behandlung der Besenreiser benötigt es eine diagnostische Aklärung durch einen Facharzt – meistens mit Ultraschall, mit dem der Schweregrad eingeschätzt werden kann. Die Behandlung kann dann ambulant und bzw. Betäubung durchgeführt werden:

  • Besenreiser lasern: Mit dem Lasergerät werden die Blutgefäße irreversibel geschädigt, der Körper baut sie anschließend ab

  • Besenreiser veröden: Mit einer feinen Nadel werden die Gefäße punktiert und ein verödender Wirkstoff injiziert

  • Entfernung mit der Blitzlampe: Mit IPL werden die Gefäße erhitzt und zerstört

Wie hoch sind die Kosten der Entfernung von Besenreisern – übernimmt die Krankenkasse einen Teil?

Da diese Entfernung als kosmetischer Eingriff gilt, übernimmt die Krankenkasse keine Kosten. Hier variieren die Kosten nach Methode und Größe des Areals sowie Schweregrad der Besenreiser.

Zusammenfassung: Besenreiser Behandlung und Therapie in Linz

Besenreiser sind ungefährliche Begleiterscheinungen von Schwächen im Bindegewebe, die auch genetisch bedingt sein können. Sie werden durch gestautes Blut verursacht, die feinen, bläulichen Äderchen unter der Haut sind der sichtbare Ausdruck dafür. Wenn in der Untersuchung eine tiefergehende Erkrankung auszuschließen ist, sind Besenreiser mittels modernster Lasertechnik nachhaltig zu entfernen.

Terminvereinbarung zur Beratung und Information in meiner Linzer Hautazrt-Praxis bei Besenreisern, Dr. Ruth Sandhofer: +43 732 794633 oder schreiben Sie gerne an dr.ruth@sandhofer.at

 

Bitte bewerten Sie unsere Seite
Besenreiser entfernen Durchschnittsbewertung: 3.00 - von 3 Besucher
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie alle Funktionen unserer Seite nutzen wollen, klicken Sie auf OK.
Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung ok